hgm.world - 24/7 Webradio

GUCCY SANHAJI (Chapter 13)

 

Jetzt würde ein Allzeitkalauer wie „Hatschi“ oder „Gesundheit“ ziehen…

 

Aber wieder mal voll daneben gehauen! Wer genau und warum für diesen etwas ulkigen Nachnamen verantwortlich ist – ich konnte es in der dreizehn Minuten Recherche nicht eruieren…Fakt ist: eine junge Frau mit dem sinnigen Spitz- und Rufnamen „Guccy“…ein träges Chamäleon namens „Bruno“…ein sehr fähiger und angesagter DJ…ihr habt es geahnt „Brian Sanhaji“…treffen völlig geplant aber unvermittelt in einigen wenigen Momenten…in der gleichen Geschichte aufeinander und teilen Party, Musik, Schlaf und Zimmer

 

Grundsätzlich schonmal eine explosive Mischung. Sollte aber einer der Leser bereits vorher in den Genuß gekommen zu sein, des Flavers Schwester im Geiste kennen gelernt zu haben, so mag er sich nun genüßlich zurücklehnen und genießen. Die Anderen mögen gespannt auf die nun folgenden schwarzen Buchstaben auf weißem Papier achten! 

 

Nicht die Eltern in dieser verdammten Eltern Baby Sprache, sondern sie selbst gab jene ominösen „Guccy“ Laute als kleines Kind von sich, welche fortan zu Ihrem Rufnamen wurden. Klar, dass da bleibende Schäden hinter bleiben mussten. Aber Sie hat es ohne Zwangsjacke und Psychologencouch geschafft bis fast Mitte zwanzig! Dann wurden die zur Prophylaxe gegebenen Mittelchen namens MDMA, Amphetamin, LSD, Cannabis und Alkohol zu bunt und farbig. Heutztutage muss dann meist der Führerschein zuerst dran glauben. Noch lange bevor man sich Gedanken über Job und Existenz machen muss…schwupps ist als erster Dämpfer der Lappen weg. Sehr weitsichtig vom Gesetzgeber. So wird der Gelegenheitskiffer durch eine Gelegenheitskontrolle am Dienstag Abend an den Rand der Gesellschaft gedrängt, weil er ohne Führerschein seinem Job nicht mehr 100%ig nachgehen kann. Und hat es fortan unendlich viel schwerer, sich wieder einzugliedern. 

 

Guccy hat das nich gejuckt. Zieh ich halt zur Schwester in die große, mobile Stadt. Mit dem entsprechenden Job, erreichbar mit den Öffentlichen, kann man ja noch mehr Zeit auf und mit Feiereien verbringen. Sie finden ja jetzt direkt vor der Haustür und sehr zahlreich statt!

 

Schwester Manu ging gestählt und mit klarer Position in den schwesterlichen Infight. Aber sie hatte keine Chance! Das vierte Drogenscreening ging aus Versehen schief. Führerschein vorerst komplett ade. Und die Aussicht auf eine Besserstellung in Position und Geld in der Firma auch.

 

Blieb noch die Chance mit extra ordinärer Extravaganz zu Ansehen und Geld zu kommen. 

 

Zum Beispiel aus einem Stalkingspass mit einem Frankfurter DJ Ernst werden zu lassen.

 

DEN find ich toll…gesagt, cocoont, getan…Nachnamen in Facebook übernehmen…ganz behutsam unter ein paar wenigen, engen Vertrauten im sozialen Netzwerk streuen…auf Interesse hin die Initiative ergreifen und dann die zweite Gelegenheit treffsicher abzustauben. Allein für Ihren Mut und Ihre Unbekümmertheit hatte Sie Ihren finalen Triumph verdient!

 

Das Ende setzte dem Ganzen aber erst tatsächlich die Krone auf:

 

Er trennte sich für ein Mädchen aus dem engsten Freundeskreis von Ihr!