hgm.world - 24/7 Webradio

ER NANNTE SICH TOM (Chapter 12)

 

Groß! Ansonsten aber eher unauffällig und „normal“! Erfahrene Nightwalker kennen ihn noch mit Haaren. Die neue Generation nur noch mit unsauber rasierter Glatze. Kein Spektakel, kein Personenhype. Seit über einem Jahrzehnt steht seine Performance an den Decks für glasklaren, groovigen Techno/Tech-house. 

 

Die Clubs kamen und gingen. Colibri, Play…Climax und Stommph…er hatte sie alle und er hat sie alle überlebt – gilt auch heute – Jahre nach seiner Hochzeit – jederzeit als Geheimtip für eine anständige Party. Galant und fast ein wenig schlüpfrig bahnte er sich in den letzten Jahren jeweils einmal im Monat zum AUSKLANG seinen Weg durchs ToY. Und alle waren sie da. Alle ToYaner und Technoprunkstücke standen sie bereit, für eine mit Ankündigung geile Party.

 

Wenn er mit seinem vereinnahmenden Lächeln einen doppelten Gin Tonic bei mir orderte, wusste der Flaver, was die Stunde geschlagen hat. Dann glaubte man, die Tanzfläche würde sich bewegen. Den Groove, den Musiker wie Jensen Buton oder Marc Forbes heute endlich wieder weiter zelebrieren, konnte man in jedem Winkel des Clubs spüren. Keiner hielt sich dann lange auf der Toilette oder dem Raucherbereich auf. Die Balken wurden gebogen, die Fetzen flogen!

 

Heute sieht man ihn öfters ungläubig schauen. Wenn Teenager nach seiner Nummer fragen oder ihn am besten gleich an der DJ Booth kennenlernen wollen. Dann zieht er seinen Joker, der an seinem linken Ringfinger steckt. Denn er hat nicht nur in seiner Musik eine anständige Konsequenz. Er weiß sich auch im Leben nach der Feierei zu behaupten. Hat eine tolle Frau geheiratet und ist bereits Papa geworden. Wenn er dann doch ein oder zweimal im Jahr seinen Laufzettel zieht und mit zu einer After Hour kommt, kann man sich schon für legendär halten, dabei gewesen zu sein. Sein Humor und Spaß am Leben greift dann nämlich auf alle und alles über, die sich an seiner Seite befinden!

 

DJ’s sind Schauspieler und Selbstdarsteller. Und wie bei Ihren Kollegen, die auf den Brettern, die die Welt bedeuten, stehen, so ist auch die Musikmachschauspielerriege eine besondere Spezies. Da wird gezickt und gezwickt. Sensibelchen jagt Labilchen. Genussmittel aller Art in rauen Mengen und zu jederzeit werden konsumiert. Die Grenze zwischen Genie und Wahnsinn erscheint hier extrem verschwommen!

 

Es macht den Eindruck, als gingen mit dem legendären Club ToY auch gleich ein paar weitere Legenden ihrem letzten Vorhang entgegen. Von Eiler bis Nash…von Forbes bis Hetzinger. Außerhalb des ToY’s waren und sind deren Bookings doch eher überschaubar. Mit Ausnahme von Freddy auch gleich alle in einem Alter, in dem man als DJ ohne schlechtes Gewissen in Rente gehen kann, wird es doch gerade etwas ruhig um genannte Personen.

 

Außer eben jenem Vogel, der sich Tom nannte bzw. immer noch nennt.